Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Wir bilden aus nach DIN 13050 ( GemPPO )

und der Prüfungsordnung der Feuerwehren:


Mindeststandards Rettungshunde-Ortungstechnik.

 

RH1 Flächenprüfung ( Einsatzprüfung )

mit 50.000 m² bei einer Mindestbreite von 100 m,

reine Suchzeit 30 Minuten,

1 – 3 Versteckpersonen.

 

RH2 Flächenprüfung

mit 100.000 m² bei einer Mindestbreite 150 m ,

reine Suchzeit 60 Minuten ,

1 – 4 Versteckpersonen .

 

RH3 Katastrophenschutzprüfung

Voraussetzung: 
RH 2 , Katastrophenschutzgesetze des Landes

Fläche:

24 Stunden Einsatzprüfung ,

3 Suchen, davon 1x Nachtsuche, je 75.000 qm,

1x Orientierungs-Wegesuche 6 km, 1-4 Personen/Suchdurchgang, 2 m Höhe, Suchzeit max 1 Stunde/ Suchdurchgang,

Erste Hilfe, Taktische Zeichen ISARAG Guidelines, GPS

Trümmer:

36 Stunden Einsatzprüfung,

7 Suchen, davon 3 x mit Pause von 30 Minuten, 1 x Leersuche, 1 x Nachtsuche, je 500 qm, 6-14 Personen, 2,5 m Höhe und Tiefe,

Suchzeit pro Durchgang: 20 Minuten,

Erste Hilfe, Taktische Zeichen ISARAG Guidelines,

Abseilen mit Hund.

 

Ausbildung Mantrailer :

Shorttrail/Negativansatz

Es wird ein ca. 200 mtr. kurzer Shorttrail zeitgleich und mit der gleichen VP des „Longtrails“ ausgelegt. Die VP muß nach Auslegen am Ende der Spur mit einem geschlossenen Fahrzeug weggefahren werden. Beim Shorttrail verfolgt der Hund vom Ansatz die Geruchspur bis zum Spurende. Dort verweist er mit „Abbruch“ Alternativ kann ein Negativansatz verlangt werden.

Der Hund darf keine Geruchspur aufnehmen und verweist am Ansatzpunkt mit „Abbruch“.

Longtrail Geruchspur

Die Spur muss vor Suchansatz ca. 24 Stunden (+/- 6 Stunden) alt sein. Die Länge der Spur soll ca. 2,5 km betragen und muss von einer bebauten Ortsrandlage in Richtung unbebautes Gelände (Wald/Wiesen) und wieder zurück in die Ortschaft führen. (etwa 2/3 Ort und 1/3 Gelände). Dabei kann sie über wenig befahrene Straßen, Wege, Pfade oder freies Gelände führen. Es müssen auf jeden Fall Richtungsänderungen mit mindestens sieben Winkeln von je ca. 90 Grad eingebaut sein, wobei 3 davon in Kreuzungsbereichen (Straßen oder Wege) liegen müssen.

Die Ausarbeitungszeit des Longtrails sollte maximal 120 Minuten betragen. 

 

 

 

Auf Social Media teilen

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?